Ein Plattenspieler für Piepsi

Freitag, 31. Oktober 2014

Ich habe es erst kürzlich geschrieben: Piepsi interessiert sich derzeit nur mäßig für ihr Spielzeug. Dafür für alles andere. Unser Plattenspieler und unsere Stereo-Anlage stehen auf einem mäßig hübschen braunen Möbelstück mit zwei großen Fächern, in dem bislang Schallplatten standen, die jedoch mittlerweile als Fuhrpark für Stofftiere, Fühlbücher und Rehkitz-Decken dienen. Die wiederum von Piepsi nicht beachtet werden. Im Gegensatz zum Plattenspieler und der Stereo-Anlage. Ich habe bewusst beides nicht zu völligen Tabuzonen erklärt, soll sie doch an den Knöpfen drehen und drücken wie sie will - solange sie sich nicht an dem Turm festhält und damit umkippt, schreite ich nicht ein. Eigentlich hatte ich erwartet, dass die Anlage durch die Enttabuisierung ihren Reiz verliert. Tut sie aber nicht. Daher frage ich mich, warum die Spielzeughersteller nicht längst auf die Idee gekommen sind, originalgetreue Stereoanlagen aus Plastik in die Läden zu bringen. Also bitte nicht rot und blau, blinkend und mit Bärchen. Alles sollte genauso sein wie bei einer normalen Anlage, nur eben hohl und günstig. Piepsi würde voll darauf abfahren, da bin ich mir sicher. Vielleicht sollte ich mal bei Fisher Price anrufen. Und endlich reich werden. 

2 Kommentare

  1. Wir haben tatsächlich ausrangierte Handies und Videorecorder hingestellt, aber was sollich sagen? Die Biester RIECHEN den Unterschied.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine super Radio! Etwas, das wir uns selbst auch noch zu Hause , er ist immer noch , es zu tun .

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner