Der Tragling im Kinderwagen



„Sehen wir eigentlich auch so glücklich, zufrieden und in uns ruhend aus, wenn wir mit dem Kinderwagen unterwegs sind?“, habe ich meinen Mann letztens gefragt. „Bestimmt“, meinte er. Jetzt weiß ich: Eltern, die selig lächelnd einen Kinderwagen schieben, lächeln so selig, weil das Kind darin schläft und sie endlich einmal die Vögel zwitschern hören und ihren eigenen Gedanken nachgehen können. Auch ich bin eine leidenschaftliche Kinderwagenschieberin. Zumindest bis vor zwei Tagen. Seither scheint Piepsi nämlich für sich beschlossen zu haben, fortan ganz den Tragling zu geben und nur noch dann ruhig befördert werden zu wollen, wenn es vor Mamas Ranzen geschnallt ist. Ist ja auch sehr gemütlich so. Für Piepsi.
Hergott, ich habe einen Teutonia Mistral S mit Softtragetasche und allem möglichen Schnick und Schnuck. Gut, das Modell stammt aus 2007 oder 2008 und wurde günstig von einem Kollegen erstanden, dennoch: Ich tippe das Ding an, und die Kiste rollt. Und das auch gerne stundenlang. Wohingegen ich nach einer Stunde Tragehilfe abends ein Teufelskrallen-Rückenbad brauche und ich dennoch am nächsten Morgen jeden Knochen spüre. Denn mit dem Stillen sind nicht nur die Pfunde gepurzelt. Nein, auch die wenigen Muskeln, die vor der Schwangerschaft vorhanden waren, haben sich nun endgültig vom Acker gemacht. Und auch hormonell bin ich noch nicht wieder die Alte. Ich habe bei Rolf Zuckowski geweint! Okay, das passiert mir auch bei „Der Mond ist aufgegangen“, aber da ist der Text auch wirklich wunderschön und tiefgründig. Was man nun von Rolf Zuckowski nicht gerade sagen kann.
Nun denn. Ich habe ja noch die Hoffnung, dass das alles nur eine Phase ist (Eltern-Mantra!) und Piepsi es sich bald wieder anders überlegt und unseren Kinderwagentouren noch eine Chance gibt. Womöglich gibt es ihn ja doch, den sagenumwobenen 19-Wochen-Schub? Dabei habe ich bislang doch die Existenz von Schüben vehement geleugnet. Aber das ist wieder eine andere Geschichte…  

Kommentare

  1. Ich habe mich gerade schön wieder erkannt :) Sogar denselben Kinderwagen schieben wir zwei vor uns her! Meine Terrorpüppi wollte auch ne zeitlang plötzlich nicht mehr in den Kinderwagen - aber genauso plötzlich ging es wieder! Zum 19-Wochen-Schub hatte ich übrigens meinen ersten eigenen Blogeintrag verfasst ;)

    www.terrorpueppi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das lässt ja hoffen! Und toller Blog! Wir mit unseren Dezemberterrormäusen.. Ein Glück, dass sie so niedlich sind!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich habe fertig

Welche Fee hätten'S denn gerne?