DUTZIDUTZIDUTZI - Beichte einer Amateur-Mutti


"DUTZI DUTZI DUTZI DUTZI!" So begutachtete kürzlich eine ältere dauergewellte Frau in Lodenmantel mein Baby, während ein Kollege an einem Stand Sushi für uns besorgte. Mit gerunzelter Stirn und gerolltem Fisch kam er zurück zum Stehtisch: "Wie nervig. Passiert dir das oft?" Ich zuckte mit den Schultern, strich Piepsi einmal über den Kopf: "Ja, kommt schon vor. Kann man nix machen."
Oh, ich verlogenes Miststück! Ich muss es hier einmal in aller Deutlichkeit sagen: Ich stehe VOLL auf DUTZI DUTZI DUTZI DUTZI. Ich finde es GROßARTIG, wenn sich jemand über den Kinderwagen beugt und sagt: "Aaaaach, ist die niiiedlich." Schlimmer noch: Ich verstricke diese Personen in sinnlose Gespräche! "Ja, die Hitze macht ihr heute aber zu schaffen, blablabla." Dageblieben, bitte noch ein bisschen Baby loben!
Vielleicht bin ich wegen unseres schwierigen Starts besonders anfällig für Komplimente jeglicher Art. Anfangs bin ich schließlich mit Schweißperlen auf der Stirn durch den Supermarkt gerauscht. Hauptsache, sie wacht nicht auf, denn Aufwachen bedeutet Schreien. Damals hätte sicher niemand von einem besonders niedlichen Baby gesprochen. Vielmehr von einer Verhaltensstörung oder einer besonders unfähigen Mutter. Und jetzt freue ich mich über jedes nette Wort, auch wenn all diese Komplimente natürlich völlig oberflächlich sind. Absolut nicht pc. Kann mal bitte irgendwer was Positives über den Charakter meines Kindes sagen? Also mittlerweile ist sie sehr fröhlich (trotz meiner Gene), sehr ängstlich und kurznervig (wegen meiner Gene) und äußerst neugierig (jupp, nochmal ich). Egal. Da ich die heimliche Freude sonst sehr emanzipierter Frauen über jedes noch so dämliche Bla ja nun kenne, werde ich bald hemmungslos zurückduziduzen. Und mir jedes noch so überflüssige Wort über Zahnen und Stuhlgang anhören. Muttis brauchen das.

Kommentare

  1. Ach das ist schön zu hören! Viele Eltern mögen das leider nicht.
    [mein erster Kommentar scheint verschwunden zu sein :-(]

    AntwortenLöschen
  2. AAAAAHHHHH!!!!! Wie ich sowas hasse!
    Jetzt versteh ich, warum solches Verhalten von Wildfremden so verbreitet ist, offensichtlich gibt es Muttis, die sowas auch noch toll finden!
    Es verstört mich soetwas zu lesen...

    Ich gehöre zu den Müttern, die schon mal irgendwelche - zumeist ältere - Damen zusammenschnauzen: "Könnten Sie bitte aus meinem Kinderwagen gehen!" Furchtbar, dass manche Leute gleich so aufdringlich werden und halb in den Kinderwagen reinkriechen. Manchmal fängt der Kleine dann auch an zu schreien, kein Wunder, ist ja schließlich sein Revier!
    Am besten sind noch die, die auf ein genervtes Meckern meines Kindes dann reagieren mit "Der hat bestimmt Hunger!" - "Nein, hat er nicht." - "Aber Kinder schreien doch, wenn sie Hunger haben, das war bei meinem Kindern auch so!" ... da kann mir dann schonmal der Kragen hochgehen: "ICH bin die Mutter, ICH kenne mein Kind, ICH weiß, wann mein Kind Hunger hat. Und ICH lasse mein kind nicht hungern, um mir dann von Wildfremden erklären zu lassen, dass mein Kind Hunger hat! ICH weiß wann mein Kind zuletzt getrunken hat und lege keinen Wert auf IHRE blöden Ratschläge! Wenn SIE ihr Kind haben hungern lassen, bis es geschrieen hat, dann tut mir Ihr Kind heute noch nachträglich leid!"
    Manchmal muss man sowas einfach mal rauslassen...

    AntwortenLöschen
  3. Nein, nein, nein. Als Mutter eines ehemaligen Schreibabys bin ich die Feindin aller Ratschläge-Tanten, und gerade die Hunger-Sprüche kenne ich nur zu gut... Ich will uneingeschränktes Lob meines Kindes ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hatte übrigens aber auch gerade wieder eine eher blöde Kinderwagen-Glotzsituation. Mann auf dem Markt: "Na, ist der schon kräftig? Ist doch ein Junge, hat ja ne blaue Mütze auf." Hmm.... Pinkstinks....

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag es auch, wenn andere mein Baby lautstark loben ("Oooh, das lacht aber süß" oder "Ui, ist das schon aufmerksam"). Einmischungen würde ich auch nicht wollen, aber die Außenwelt von meinem Kind fernhalten, nur weil vielleicht was kommt, das ich nicht hören mag? Ich möchte mein Kind weltoffen erziehen und da darf die Welt schon mal gucken, staunen und loben ;) Umgekehrt fände ich es kontraproduktiv, wenn mein Kind immer erleben würde, dass ich jeden "beiße", der es wagt, mit uns in Kontakt treten zu wollen. Also liebe Mutter Rabe, solltest du mir mal mit Piepsi über den Weg laufen, wundere dich nicht, wenn ich deine Maus breit anläche und womöglich ein Lob ausspreche ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer her mit dem Lob! Da freu ich mich sehr! Und natürlich lobe ich gnadenlos zurück;)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich habe fertig

Welche Fee hätten'S denn gerne?