Kuh-Wetter



Als ich ein wunderbares Jahr in Lille studierte, schrieb mir eine Freundin eine Postkarte: "Du bist in Frankreich, und wenn ich aus dem Fenster blicke, sehe ich Kühe im Regen." Ich muss ja gestehen: Ich mag Kühe-im-Regen-Wetter. So wie es jetzt gerade ist. Das bedeutet für mich nämlich: Wollpulli, Schlabberuralt-Lochjeans, Milchkaffee, Nat King Cole, der neue Paul Auster. Plus einen wundervollen Blick in den Wald, den ich hier habe. Piepsi ist von Kuh-Wetter und Lesenachmittagen jedoch noch nicht so ganz überzeugt. Als ich mich mit ihr in eine Decke einkuschelte und die RaupeNimmersatt vorlesen wollte, schnappte sie sich das Buch und entschied sich nach einem gescheiterten Versuch, den Band frontal in den Mund zu schieben, dazu, das Cover abzuschlecken. Nein, Regentage mit kleinem Baby sind blöde Tage. Piepsi braucht noch seine Schläfchen im Kinderwagen, den ich auch schon mal durch Katzenhagel geschoben habe, damit das Kind zur Ruhe findet. Aber kein Gejammere - auch hier gilt das Elternmantra: alles nur eine Phase! Und ich freue mich schon jetzt auf Kuh-Tage in einem Jahr. Dann kriegt nämlich Piepsi einen Tee, vielleicht auch einen Keks. Dann wird die Trommel mit den Bauklötzen geholt und der Stapel mit den Wimmelbüchern. Dann mag Piepsi sicher auch Nat King Cole, daran werde ich jedenfalls arbeiten. Und wenn das alles nicht gegen schlechte Laune hilft, dann holen wir unsere Gummistiefel und gehen eben doch raus. Zu romantisch, meine Vorstellung? Muss ja auch mal. Wir sprechen uns in einem Jahr und überprüfen das. Bei Kuh-Wetter.

Kommentare

  1. Erst seit ich Mutter bin, kann ich den Satz "Es gibt kein schlechte Wetter, nur unpassende Kleidung" wirklich verstehen. Wenn die Terrorpüppi an die frische Luft will, dann muss Mama oder Papa das eben möglich machen ;) auch wenn die kuschelige Decke auf dem Sofa bei leckerem Heißgetränk viel verlockender wirkt... Ob es in einem Jahr leichter wird? ich habe da so meine Zweifel ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich habe fertig

Welche Fee hätten'S denn gerne?