Slim Fit für Babys

Schön bollerig. So muss das.
Neulich, da dachte ich an die Bunte. An das Bild von Harper Beckham, der Tochter von Victoria und David Beckham, und an die Überschrift "Ist ihre kleine Harper zu dick?". Die Reaktion im Internet: Empörung! Meine Reaktion: Erleichterung. Erleichterung darüber, dass diese unfassbar dürre Frau ihr Kind offenbar mit ihrem Magerwahn verschont und sie einfach Kleinkind sein lässt. Samt dem kleinkindtypischen Babyspeck. Damit hat "Posh-Spice" schon einmal einem gewissen schwedischen Modehaus etwas voraus. Das suchte ich kürzlich eigentlich mit dem Vorhaben auf, mir eine Hose zu kaufen. Stattdessen landete ich in der Kinderabteilung. Passiert mir momentan irgendwie ständig. Und tatsächlich: Nicht nur für mich ist es schwierig, mich für einen Jeans-Schnitt zu entscheiden. Auch bei Babys gibt es da schon unterschiedliche Modelle. Zum Beispiel "Slim Fit"-Jeans in Größe 74. Zudem kann die Mutti von heute zwischen "Straight Leg" und "Relaxed Fit" wählen. Ernsthaft?? Auch wenn die Baby-Slim-Fit-Jeans irgendwelche Stretchanteile hat, so dass auch noch eine Windel an den Popo passt - was soll das denn überhaupt? Piepsi will krabbeln und sich durch die Gegend kugeln. Da muss eine Hose schön bollerig bequem sein und etwas aushalten können. Mehr nicht. Was kommt denn bitte als nächstes? Krabbelschuhe mit Pfennigabsatz? Oder Bauch-weg-Windeln? Die Bunte hat sich übrigens mittlerweile zu den vielen Reaktionen auf die Harper-Geschichte mit einem weiteren Artikel geäußert und lässt darin einen Experten zu Wort kommen. Wie gut, dass es zu allem und jedem einen Experten gibt. Der kommt zu dem Schluss, dass "die kleine Harper für die Beckhams untypisch moppeliger ist, als man erwarten dürfte." Und die Bunte selbst meint abschließend: "Vielleicht hat die Kleine ja auch einfach etwas Babyspeck." Mach Sachen!

Kommentare

  1. Vielleicht klingt es komisch, aber ich kaufe für meine Tochter tatsächlich slimfit-Hosen und alles, was als Leggings oder Röhre bezeichnet wird.
    Es sind die einzigen Hosen, die irgendwie annähernd bei ihr sitzen. Sie hat dann trotz Windel immer noch einen Po in der Hose und alles schlabbert. Aber ich bin froh, um diese absurde Mode. Sie ermöglicht mir, für Prinzessin Hosen zu finden, die lang genug sind und nicht so extrem weit. Hauteng ist dann aber nichts, sondern "schön bollerig".
    Den Mode-Gag dahinter mag ich nicht, aber ich nutze es eben aus.

    Hosen ihres Zwillingsbruders mit normalem Schnitt kann sie gar nicht tragen.

    Mein Favorit sind allerdings Latzhosen. Da ist die Weite egal und sie bleiben trotzdem oben.

    AntwortenLöschen
  2. Oh es sollte "keinen" Po heißen. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe bei meinen Sohn leider das selbe Problem wie Kerstin. Er ist sehr dünn und zierlich, da passt keine normale Hose und ich bin dan froh wen ich leggins oder ähnliches finde. Obwohl auch ich nicht so für die mode bin, aber anderes passt ihn nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Bei einem gewissen schwedischen Modehaus habe ich mich schon öfter gewundert, wie wenig kindgerecht die Baby"mode" oft ist, bzw. wie sehr sie schon wie kleine Erwachsene gestylt werden sollen. Und ich muss sagen, dass ich Jeans für so Kleine zwar sehr süß finde, aber als "Alltagskleidung" nicht ideal. Trotz Stretchanteil sind die einfach nicht so dehnbar und lassen nicht so viel Bewegungsfreiheit wie eine Jogginghose oder Leggings. Aber wenn, dann schön bollerig :-)! Aber mein Kleiner hat auch stramme Beinchen mit Babyspeck. Für ganz zierliche Kinder sind die schmal geschnittenen Hosen sicher praktisch, aber die Mode-Idee dahinter stört mich auch.

    AntwortenLöschen
  5. Gerade im Winter sind diese slim fit Dinger totaler Mist- selbst bei meiner schlanken Tochter wird's mit Strumpfhose drunter unbequem. Mich kümmert's nicht, ob sie stylisch aussieht, sondern ob sie noch rennen und mit Schmackes in Pfützen springen kann. Tipp: in die Jungenabteilung rübergehen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich habe fertig

Welche Fee hätten'S denn gerne?