Der orangene Held der Entsorgung

Eigentlich habe ich ja immer gedacht, dass Journalistin ein ganz cooler Beruf sei. Von wegen. Um meine kleine Tochter zu beeindrucken, hätte ich zur Müllabfuhr gehen müssen! Wenn die hier donnerstags vorfährt, flippt Piepsi nämlich komplett aus: Sie rennt ans Fenster: "Affuu, toooohs, Affuu gucken!" Für all diejenigen, die nicht Piepsisch sprechen, heißt das übersetzt: "Abfuhr, groß, Abfuhr angucken."
Verschwindet die Müllabfuhr blinkend aus dem Blickfeld meiner kleinen Tochter, dann kann es schon einmal Tränen geben. Damit sie nicht ganz so traurig ist, habe ich inzwischen aus der Edition "Meine allerliebsten Fahrzeuge" den Band "Müllabfuhr" besorgt. Und muss mir nun ständig Müllcontainerbilder anschauen. Wenn das nicht mehr hilft, dann darf es auch mal auf dem iPad das 70er-Jahre-Sendung-mit-der-Maus-Original "Die 6 von der Müllabfuhr" sein. Zudem haben wir herausgefunden, dass wir jeden Dienstag, wenn wir ein kleines bisschen eher zur Krippe losfahren, noch die Müllabfuhr dort abpassen können. Die Müllmänner kennen meine kleine Tochter übrigens schon - und führen für sie schon einmal ein Tänzchen auf oder verbeugen sich vor dem Zwerg, der vor Vergnügen in die Hände klatscht, laut lacht und vor Begeisterung auf der Stelle hüpft. "Affuu, toooohs, Affuu, daaaa!" Keine Ahnung, was die darüber denken, dass sich jemand derart für ihre Arbeit erwärmen kann. Und ich glaube, ich habe mich noch nie in meinem Leben so viel mit unserem Recyclingsystem beschäftigt wie in den vergangenen Wochen. Das einzige Problem sind nun alle Wochentage außer Dienstag und Donnerstag. Die Tage ohne Affuu. Vielleicht sollte ich mir mal den hiesigen Müllabfuhrkalender besorgen. Und unsere Tagesausflüge daran ausrichten. Ganz im Sinne des Kleinkindmülltourismus.

Kommentare

  1. Hahaha - bei uns ist es das Auslegen der (Glas-/Papier-/Altkleider-) Container auf dem Parkplatz gegenüber ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Niedlich.
    Schön, wenn Kinder sich an so etwas erfreuen können.
    Unsere Tochter geht gnadenlos an jedem Feuerwehrauto oder der Müllabfuhr vorbei. Aber wehe es kommt eine Baustelle "Bagger, Bagger, da! Bagger!" ; )

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich habe fertig

Welche Fee hätten'S denn gerne?