Wie wir die U7 überlebten

Vor wenigen Tagen waren wir bei der Vorsorgeuntersuchung, der U7. Ich war davor etwas nervös. Aber wieso eigentlich? Die ganzen Impfungen hatten wir bereits durch, es ging also nur noch um einen allgemeinen Check, ob meine kleine Tochter soweit gut entwickelt ist. Ein bisschen sprechen, ein bisschen laufen, wiegen, messen und so weiter. Was würde der Arzt schon schlimmstenfalls sagen? "Liebe Mutter Rabe, es tut mir leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass Piepsi die U7 nicht bestanden hat und das zweite Lebensjahr wiederholen muss."
Wohl kaum. Aber so eine U7 ist ja nicht nur ein Check für mein Kind, sondern auch für mich. "Himmel, Ihr Kind ist ja völlig übergewichtig, was geben sie ihm denn zu essen? Bewegen Sie sich eigentlich gar nicht damit?" "Oh, Ihr Kind ist ja völlig überdreht, ich erkenne da eindeutig Anzeichen von Hyperaktivität, aber keine Sorge, wenn wir rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, bekommen wir das hin." Oder: "Ist Ihnen denn nie aufgefallen, wie sehr Ihr Kind schielt? Da müssen wir umgehend eine Froschbrille verschreiben, sonst wird das böse enden." So irgendwie.
Ja, ich übertreibe. Mal wieder. Ich verstehe auch den Sinn der Vorsorgeuntersuchungen. Und nach jeder U gehe ich ja beruhigt nach Hause. "Der Wahnsinn ist also normal. Entwicklungsbedingt, sozusagen", denke ich mir dann. Aber da ich ja nun wirklich jeden Mist im Internet google, finde ich auch hier Foren, in denen sich besorgte Mütter austauschen. Und mit den Listen der Wörter dealen, die angeblich bei der U7 abgefragt werden. Demnach sollen die Kinder schon "Schlüssel" oder "Gurke" sagen können. Ob das stimmt, kann ich nicht sagen. Ich habe nämlich den entspanntesten Kinderarzt der Welt. Eine Liste an Wörtern hat er nicht abgefragt. Aber als er das Zimmer betrat, stellte sich meine kleine Tochter vor ihn hin und sagte: "Meine Hose ist dreckig." Damit stand fest: Kind hat die U7 bestanden. Mutti ist durchgefallen.

Kommentare

  1. Hallo! Ich mag Deinen Blog und lese sehr gerne darin. Darf ich Dich für den Liebster Award nominieren? Hättest Du Lust mitzumachen? Viele Grüsse von Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von dir, aber für den wurde ich schon mehrfach vorgeschlagen. Und beim ersten Mal habe ich auch mitgemacht 😊

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich habe fertig

Welche Fee hätten'S denn gerne?